Sicher einkaufen
Kauf auf Rechnung
Beliebte Marken
Kostenloser Kundenservice 06401 / 227107
 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Für die Geschäftsbeziehungen zwischen der Glückszwerge GmbH und dem Kunden gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der derzeit gültigen Fassung. Entgegenstehende oder von ihnen abweichende Bedingungen des Kunden gelten nur bei ausdrücklicher und schriftlicher Zustimmung der Glückszwerge GmbH. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen können unter der Webadresse www.glueckszwerge.de/downloads/AGB.pdf jederzeit aufgerufen und mit Hilfe des Internetbrowsers ausgedruckt oder gespeichert werden.
 
Der Kunde ist Verbraucher im Sinne von § 13 BGB, soweit der Zweck der bestellten Ware nicht seiner gewerblichen oder selbständigen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Dagegen ist Unternehmer jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die beim Abschluss des Vertrages in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt (§ 14 BGB).
 
1. Anbieterkennzeichnung
 
Vertragspartner und Adressat für sämtliche Willenserklärungen ist die
 
Glückszwerge GmbH, vertreten durch die Geschäftsführer
Monika Ellrich, Dieter Ellrich, Oliver Funk und Christian Stasch

 

Eiserne Hand 19
35305 Grünberg
Telefon: 06401/227107
Telefax: 06401/227092

 

info@glückszwerge.de
www.glückszwerge.de

 


Umsatzsteuer-Id.-Nr.: DE232425116
Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Gießen, Nr.7037
 


 

2. Vertragsinhalt und Vertragsabschluss

 

 
Der Abschluss von sämtlichen Verträgen erfolgt ausschließlich in deutscher Sprache.
 
Mit seiner Bestellung erklärt der Kunde verbindlich, die Ware erwerben zu wollen. Vor Abschicken der Bestellung kann der Kunde seine Daten jederzeit einsehen und/oder ändern. Die verbindliche Bestellung des Kunden kann erst dann abgegeben und übermittelt werden, wenn der Kunde durch Anklicken des Kästchens „Ich habe die AGBs zur Kenntnis genommen und bin mit diesen und der zahlungspflichtigen Bestellung einverstanden“ sein Einverständnis mit seiner Bestellung und den Allgemeinen Geschäftsbedingungen erklärt hat.
 
Vor der verbindlichen Bestellung erhält der Kunde gemäß Artikel 246 § 1 Abs. 1 Nr. 4, 5, 7 und 8 EGBGB eine Übersicht sämtlicher Kosten (Warenpreis, Mehrwertsteuer sowie Versandkosten).
 
Nach Absendung der Bestellung erhält der Kunde eine automatische Eingangsbestätigung per Email, in welcher die Bestellung sowie der Liefertermin aufgeführt sind. Zugleich erhält der Kunde mit der Bestellbestätigung die Bankdaten der Glückszwerge GmbH, auf die die Zahlungen zu leisten sind. Die automatische Eingangsbestätigung dokumentiert nur den Eingang der Bestellung und stellt noch keine Annahme des Vertragsangebots dar. Die Angebote der Glückszwerge GmbH sind freibleibend.
 
Der Vertrag kommt erst durch die Abgabe einer Annahmeerklärung der Glückszwerge GmbH (“Auftragsbestätigung“) zustande, die in einer gesonderten Email versendet wird.
 


 

3. Widerrufsbelehrung

 

 
Der Kunde kann als Verbraucher seine Vertragserklärung innerhalb von 14 Kalendertagen ohne Angabe von Gründen widerrufen.
 
Die Widerrufsfrist beträgt 14 Kalendertage ab dem Tag, an dem der Verbraucher oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die Ware in Besitz genommen hat. Bei mehreren Waren, die der Verbraucher im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt hat und die getrennt geliefert wurden, beginnt die Frist an dem Tag, an dem die letzte Ware von dem Verbraucher oder ein von ihm benannter Dritter in Besitz genommen wurde.
 
Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Verbraucher die Glückszwerge GmbH, vertreten durch die Geschäftsführer, Dieter und Monika Ellrich sowie Oliver Funk, Eiserne Hand 19, 35305 Grünberg, Telefon: 06401/227107, Telefax: 06401/227092, Email: 
info@glückszwerge.de mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. telefonisch, ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder Email) über diesen Entschluss, den Vertrag widerrufen zu wollen, informieren. Der Verbraucher kann hierzu das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, was jedoch nicht vorgeschrieben ist.
 
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, wenn der Verbraucher die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendet.
 
Wenn der Verbraucher den Vertrag widerruft, hat die Glückszwerge GmbH alle Zahlungen, die sie vom Verbraucher erhalten hat, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass der Verbraucher eine andere Art der Lieferung als die von der Glückszwerge GmbH günstigste Standardlieferung gewählt hat), unverzüglich und spätestens binnen 14 Kalendertagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf des Vertrages bei der Glückszwerge GmbH eingegangen ist. Für die Rückzahlung verwendet die Glückszwerge GmbH dasselbe Zahlungsmittel, das der Verbraucher bei seiner ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, dass mit dem Verbraucher ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde. In keinem Fall werden dem Verbraucher wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Die Rückzahlung kann bis zum Rückerhalt der Ware oder dem Nachweis, dass die Ware an die Glückszwerge GmbH zurückgesendet wurde, verweigert werden, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
 
Der Verbraucher hat im Falle des Widerrufs die Ware unverzüglich, spätestens binnen 14 Kalendertagen ab dem Tag, an dem die Glückszwerge GmbH über den Widerruf des Vertrages unterrichtet wurde, an die Glückszwerge GmbH zurückzusenden. Die Frist ist gewahrt, wenn der Verbraucher die Ware vor Ablauf der Frist von 14 Kalendertagen absendet. Die unmittelbaren Kosten der Rücksendung trägt der Verbraucher. Kann die Ware aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht mit der Post zurückgesendet werden, trägt der Verbraucher die unmittelbaren Kosten der Rücksendung und zwar in Höhe von maximal 50 Euro.
 
Der Verbraucher muss für einen etwaigen Wertverlust der Ware nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften oder Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit dem Verbraucher zurückzuführen ist.
 
 
Der Widerruf besteht nicht bei Fernabsatzverträgen


 

  1. zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind,

 

 

 

  1. zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfalldatum überschritten würde,

 

 

 

  1. zur Lieferung versiegelter War, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihrer Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde,

 

 

 

  1. zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden,

 

 

 

  1. zur Lieferung von alkoholischer Getränke, deren Preis bei Vertragsschluss vereinbart wurde, die aber frühestens nach 30 Tage nach Vertragsschluss geliefert werden können und deren aktueller Wert von Schwankungen auf dem Markt abhängt, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat,

 

 

 

  1. zur Lieferung von Tob- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde und

 

 

 

  1. zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften und Illustrierten mit Ausnahme von Abonnement-Verträgen.

 
4. Preise, Zahlungsbedingungen und Eigentumsvorbehalt
 
Es gelten die auf der Internetseite angegebenen Preise. Sie verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer (in Höhe von derzeit 19%) zzgl. Versand- und Verpackungskosten in Höhe von 6,99 Euro pro Auftrag, die dem Kunden im Rahmen des Bestellvorgangs bekannt gegeben werden. Der Mehrwertsteuerbetrag wird in der Rechnung separat ausgewiesen.  
 
Rechnungsbeträge sind innerhalb von dreißig Tagen ohne jeden Abzug zu zahlen, sofern nicht eine anderweitige schriftliche Vereinbarung vorliegt. Maßgebend für das Datum der Zahlung ist der Eingang bei der Glückszwerge GmbH. Leistet der Vertragspartner bei Fälligkeit nicht, so sind die ausstehenden Beträge ab dem Tag der Fälligkeit mit 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz p.a. zu verzinsen. Die Geltendmachung höherer Zinsen (gegenüber Unternehmern) und weiterer Schäden im Falle des Verzuges bleibt unberührt.
 
Der Kunde kann den Kaufpreis ausschließlich per Vorauskasse zahlen. Bei Bestellungen von Bestandskunden behält sich die Glückszwerge GmbH eine andere Zahlungsmöglichkeit vor.
 
Gegen Ansprüche der Glückszwerge GmbH kann der Kunde nur dann aufrechnen, wenn seine Gegenforderung unbestritten ist oder ein rechtskräftiger Titel vorliegt. Ein Zurückbehaltungsrecht kann der Kunde nur geltend machen, soweit es auf Ansprüchen aus dem zugrunde liegenden Vertrag beruht.
 
Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der Glückszwerge GmbH. Im Fall des Weiterverkaufes der Vorbehaltsware tritt der Vertragspartner schon jetzt die entstehende Forderung in Höhe des der Glückszwerge GmbH geschuldeten Preises an diese ab. Die Glückszwerge GmbH nimmt die Abtretung hiermit an.
 
 
5. Lieferung
 
Die Lieferung erfolgt auf Rechnung des Kunden an die von ihm angegebene Lieferadresse.
 
Für jeden Auftrag berechnet die Glückszwerge GmbH eine Versicherungs- und Versandkostenpauschale von 6,99 Euro. Der Versand der Ware erfolgt nach Wahl der Glückszwerge GmbH. Wünscht der Kunde einen anderen Versandweg, der nachweislich höherer Kosten verursacht, gehen diese Mehrkosten zu Lasten des Kunden. 
 
Soweit Teillieferungen notwendig sind, trägt die Glückszwerge GmbH die hieraus entstehenden Mehrkosten.
 
Es wird darauf hingewiesen, dass eventuell angegebene Liefertermine voraussichtliche Angaben und ungefähre Richtwerte sind, sofern der Liefertermin nicht ausnahmsweise von dem Vertragspartner verbindlich zugesagt wurde. Sie stellen keine verbindlichen bzw. garantierten Versand- und Liefertermin dar.
 
Sofern die bestellte Ware zum Zeitpunkt der Bestellung nicht lieferbar ist, erhält der Kunde hierüber eine schriftliche Nachricht seitens des Glückszwerge GmbH. Ist die Ware dauerhaft nicht lieferbar, sieht die Glückszwerge GmbH von einer Annahmeerklärung ab. Ein Vertrag kommt in diesem Fall nicht zustande.
 
Ist die bestellte Ware zum Zeitpunkt der Bestellung nur vorübergehend nicht lieferbar, erhält der Kunde auch hierüber eine schriftliche Nachricht seitens der Glückszwerge GmbH. Bei einer Lieferverzögerung von mehr als drei Wochen haben sowohl der Kunde als auch die Glückszwerge GmbH das Recht, vom Vertrag zurückzutreten. Eventuell bereits geleistete Zahlungen werden in diesem Fall unverzüglich zurückerstattet. 
 
Werden Waren mit offensichtlichen Schäden an der Verpackung oder am Inhalt geliefert, so hat der Kunde dies schriftlich und unverzüglich der Glückszwerge GmbH zu reklamieren.
 
Ein Unternehmer oder eine hierzu bestimmte dritte Person hat die gelieferte Ware unverzüglich nach Ablieferung sorgfältig auf Mängel, Beschaffenheit und zugesicherte Eigenschaft zu untersuchen. Die gelieferte Ware gilt als genehmigt, wenn eine schriftliche Anzeige offensichtlicher und erkennbarer Mängel nicht innerhalb von zehn Werktagen nach Ablieferung erfolgt.
 
 
6. Gewährleistung
 
Liegt ein Mangel der Kaufsache vor, gelten die gesetzlichen Vorschriften. Die Abtretung dieser Ansprüche des Kunden ist ausgeschlossen.
 
Die Gewährleistungsfrist beträgt gegenüber Unternehmern ein Jahr ab Lieferung oder, soweit eine Abnahme erforderlich ist, ab der Abnahme, sofern die Ursache des Sachmangels bereits im Zeitpunkt des Gefahrübergang vorlag. Gegenüber Verbrauchern gilt die gesetzliche Gewährleistungsfrist ab Übergabe der Ware.
 
Gewährleistungsansprüche gegenüber der Glückszwerge GmbH beschränken sich zunächst auf das Recht der Nachbesserung bzw. Ersatzlieferung. Bei Fehlschlagen, d.h. der Unmöglichkeit, Unzumutbarkeit, Verweigerung oder unangemessenen Verzögerung der Nachbesserung oder Ersatzlieferung bleibt dem Vertragspartner die Geltendmachung der weiteren gesetzlichen Gewährleistungsrechte vorbehalten.
 
Eine Garantie besteht nur, wenn eine solche Erklärung ausdrücklich in der Auftragsbestätigung zu dem jeweiligen Artikel abgegeben wurde.
 
 
7. Haftung / Schadensersatz
 
Die Haftung der Glückszwerge GmbH auf Schadensersatz, gleich aus welchem Rechtsgrund, ist, insbesondere aus Unmöglichkeit, Verzug, mangelhafter oder falscher Lieferung, Vertragsverletzung, Verletzung von Pflichten bei Vertragsverhandlungen und unerlaubter Handlung, soweit es dabei jeweils auf ein Verschulden ankommt, eingeschränkt. Dies gilt nicht für eine Verletzung des Lebens, des Körpers und der Gesundheit sowie für grob fahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten seitens der Glückszwerge GmbH.
 
Soweit die Glückszwerge GmbH dem Grunde nach auf Schadensersatz haftet, ist diese Haftung auf Schäden begrenzt, die die Glückszwerge GmbH bei Vertragsschluss als mögliche Folge einer vertragswesentlichen Pflichtverletzung vorausgesehen hat oder unter Berücksichtigung der Umstände, die ihr bekannt waren oder hätte kennen müssen, bei Anwendung der verkehrsüblichen Sorgfalt hätte voraussehen müssen. Mittelbare Schäden und Folgeschäden sind nur dann ersatzfähig, wenn derartige Schäden bei bestimmungsmäßiger Verwendung des Liefergegenstands typischerweise zu erwarten sind. Das gleiche gilt für Schäden, die durch einen Mangel der Kaufsache verursacht wurden.
 
Im Falle einer Haftung für einfache Fahrlässigkeit, auch bei Verzögerung ist die Ersatzpflicht des Glückszwerge GmbH für Sachschäden auf 5 % des Kaufpreises je Schadenfall begrenzt, auch wenn es sich um einen Verletzung vertragswesentlicher Pflichten handelt.
 
Die Bestimmungen des vorstehenden Absatzes gelten entsprechend auch für eine Begrenzung der Ersatzpflicht für vergebliche Aufwendungen (§ 284 BGB) sowie zugunsten der Erfüllungsgehilfen der Glückszwerge GmbH.
 
Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt hiervon unberührt.
 
 
8. Datenschutz
 
Die Glückszwerge GmbH ist berechtigt – die Einwilligung des Kunden vorausgesetzt –, die bezüglich der Geschäftsverbindung oder in Zusammenhang mit diesen erhaltenen Daten über den Kunden nach den Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes sowie Teledienstdatenschutzgesetz zu erheben, zu speichern, zu verwenden und zu verarbeiten. Die Glückszwerge GmbH verwendet die vom Kunden mitgeteilten Daten lediglich zur Abwicklung der Bestellung und sonstiger vertraglicher Beziehungen zum Kunden; die Daten werden ohne Einwilligung des Kunden nicht an Dritte weiter gegeben.
 
Der Kunde hat jederzeit die Möglichkeit, die vom ihm gespeicherten Daten in seinem Profil abzurufen, diese zu ändern oder zu löschen. Auf Anfrage hin informiert die Glückszwerge GmbH den Kunden über die zu seiner Person gespeicherten Daten.
 
Darüber hinaus befindet sich ein Datenschutzhinweis bezüglich der Einwilligung des Kunden und seiner persönlichen Daten/Informationen in abrufbarer sowie druckbarer Form auf der Internetseite der Glückszwerge GmbH.
 
 
9. Schlussbestimmungen
 
Auf Verträge zwischen der Glückszwerge GmbH und dem Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung. Der Abschluss von Verträgen erfolgt ausschließlich in deutscher Sprache.
 
Erfüllungsort für Lieferung und Zahlung sowie Gerichtsstand für alle etwaigen Streitigkeiten aus der Geschäftsbeziehung zwischen der Glückszwerge GmbH und dem Kunden ist 35305 Grünberg, wobei dies für den Verbraucher nicht zwingend vorgeschrieben ist.
 
Sofern es sich bei dem Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertragsverhältnis der Geschäftssitz der Glückszwerge GmbH.
 
Soweit eine der vorstehenden Klauseln unwirksam sein sollte, wird die Wirksamkeit der übrigen Klauseln hiervon nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Klausel gelten sodann diejenigen rechtlich wirksamen Regelungen als vereinbart, welche die Vertragspartner nach den wirtschaftlichen Zielsetzungen des Vertrages und dem Zweck dieser Allgemeinen Verkaufsbedingungen vereinbart hätten, wenn sie Kenntnis von der Unwirksamkeit gehabt hätten.

Entsprechend den §§ 36, 37 VSBG sind wir zur Beilegung von Streitigkeiten mit Verbrauchern vor einer Verbraucherschlichtungsstelle verpflichtete. Verbraucher können sich hier an die folgende Verbraucherschlichtungsstelle wenden: Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e.V., Straßburger Straße 8, 77694 Kehl, 
www.verbraucher-schlichter.de.

Zuletzt angesehen